Sönke C. Skär

Sönke C. Skär - Architekt, Jahrgang 1979, Studium in Mainz. Master of Engineering im technischen Gebäudemanagement. | Bild: Dipl. Des. Torsten Schack |

Kurzvita

  • 2014 ISA zertifizierter Fachplaner Brandschutz (ab Mai 2014)
  • 2012 Master of Engineering im technischen Gebäudemanagement mit Schwerpunkt Sachverständigenwesen/Schadenbeurteilung
  • 2011 Weiterbildung zum SiGeKo nach RAB 30
  • 2010-2012 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Architekturinstitut der FH Mainz | ai-mainz
  • 2009 Berufung in den Deutschen Werkbund Rheinland-Pfalz
  • 2008- 2013 Lehrauftrag der FH Mainz | Darstellungsmethodik – Plangrafik
  • 2008-2010 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institut für Projektentwicklung und angewandter Bauforschung der FH Mainz | IProD
  • 2006 Gründung von Skär² Architekten | Ingenieure
  • 2001-2006 praxisintegiertes Architekturstudium
  • 1999-2008 Mitarbeit in verschiedenen Architekturbüros
  • 1996-1999 Ausbildung zum Bauzeichner

Architektur als Berufung

Den zielstrebigen Weg zur Architektur fand Sönke C. Skär über eine bodenständige Bauzeichnerlehre in dem Architekturbüro Alwin Bertram. In der Zeit von 1996-2001 erlernte er neben dem traditionellen Zeichnen mit Tuschestift und Reißschiene auch die Baustoffkunde und das verformungsgetreue Handaufmaß.
Ein Schwerpunkt der Tätigkeiten lag überwiegend in der Renovierung und Instandsetzung von sakralen und profanen Denkmalobjekten. Während dieser Ausbildung absolvierte Skär über mehrere Monate Praktika bei Mauern, Schreinern und Zimmerern um Einblicke in die erforderlichen Fertigkeiten zu erhalten und selber mit Hand an zu legen.
Die unzähligen Baustellenbesuche und der ständige Kontakt zu den Handwerkern boten die Möglichkeit der persönlichen und fachlichen Weiterbildung.

In den Jahren 1999-2001 machte Skär per Abendschule das Fachabitur um das Architekturstudium an der Fachhochschule Mainz absolvieren zu können. Während dieser Zeit konnte er als Bauzeichner weiter Erfahrungen an vielen interessanten Projekten sammeln. Einen Überblick über die Projekte erhalten Sie unter der Rubrik Referenzen, welche bald erstellt wird.

Auch während des Architekturstudiums entschied sich Skär für den praktischen Bezug und wählte nach dem erfolgreichen Grundstudium ab dem Jahre 2003 die Möglichkeit des praxisintegrierten Architekturstudiums (PIA). Bis zu seinem Diplom im Jahr 2006 absolvierte er eine studienbegleitende Halbtagsstelle im Bereich der Denkmalpflege. Insbesondere vertiefte er seine Kenntnisse im methodischen Bereich der altbau- und denkmalbezogenen Bauforschung und Projektentwicklung. Ein kluger Schritt angesichts der Tatsache, dass bereits über die Hälfte der Bautätigkeit im Bestand abgewickelt wird. Tendenz steigend.

Nach seinem Diplom im Jahre 2006 machte Sönke C. Skär sich mit seinem Ingenieurbüro für Bauplanung selbstständig.
Bis ins Jahr 2008 war er unter anderem als freier Mitarbeiter im Architekturbüro AD novum tätig.
Die Tätigkeitsfelder lagen in allen Phasen der HOAI, also von der Grundlagenermittlung über den Entwurf bis hin zur Ausführungsplanung und Bauleitung.

Hier sammelte Skär vor allem Erfahrung beim Neubau von modernen Wohnobjekten.

– Ein- und Zweifamilienwohnhäuser
– Reihenhäuser
– Gewerbeobjekte
– Sporthallenbau
– Klinkumbau

Skär übernahm Verantwortung als Projektleiter und -steuerer bis zu einem Bauvolumen im zweistelligen Millionenbereich.

Seit Sommer 2008 ist Skär als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institut für Projektentwicklung und angewandte Bauforschung in der Denkmalpflege der FH Mainz (IProD) mit einer Teilzeitstelle angestellt. Dieses Institut wurde im Jahr 2010 zum Architekturinstitut der FH Mainz ausgebaut.
Neben der wissenschaftlichen Tätigkeit zählen hier insbesondere die Institutsorganisation sowie Mitarbeiterkoordination zu seinen Aufgaben.
Neben seinem Beruf absolvierte Sönke C. Skär eine Weiterbildung im technischen Gebäudemanagement – einem Bereich des Facility Management, den er 2012 erfolgreich mit
dem akademischen Grad Master of Engineering abschloss.
Der Studiengang vermittelte insbesondere Führungsqualifikationen im Management und ist anwendungsbezogen gestaltet. Ein Schwerpunkt der Weiterbildung lag im Bereich des Sachverständigenwesens.
Seit Winter 2013 erfolgt eine Weiterbildung zum zertifizierten Fachplaner Brandschutz, der im Mai 2014 abschließt.

Wir freuen uns über Ihre Großen und Kleinen Planungsanfragen.

Beitrag kommentieren

Kommentar schreiben ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

(X)HTML Tags zur Formatierung der Kommentare

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>