Warum sind Luftdichtheitsprüfungen so wichtig?

Die Erfahrung aus zahlreichen Luftdichtheitsprüfungen zeigt, dass die gemessenen Luftwechselzahlen n50 noch immer viel zu hoch sind!

Dies zeigt sich bei allen Haustypen wie Einfamilienwohnhäusern mit und ohne Lüftungsanlagen, Niedrigenergiehäusern und Passivhäusern.

Insbesondere bei Leichtkonstruktionen (Holzbau) oder bei Mischbauweisen. Bei den konventionellen Wohnhäusern zeigen sich Schwachpunkte insbesondere in den Dachgeschossen.

Eine deutliche Verbesserung der Luftdichtheit tritt nur ein, wenn alle Beteiligten von der Planung, Vorbereitung, Ausführung und Bauüberwachung mit einer Luftdichtheitsprüfung die Qualität überprüfen. Dies geschieht bei Neubauten am besten baubegleitend. Aber auch bei bestehenden Gebäuden können durch eine Luftdichtheitsprüfung Schwachstellen behoben, und somit Energie gespart werden.

Blower-Door geprüfte und nachgedichtete Gebäude sind wirtschaftlicher als nicht geprüfte und undichte Häuser.

Du kannst den Beitrag kommentieren. Pingen ist momentan nicht möglich.

Kommentar schreiben ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

(X)HTML Tags zur Formatierung der Kommentare

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>